Abangeln der Jugendgruppe des AVU in Vippachedelhausen

Das Abangeln hat eine lange Tradition bis in das Mittelalter und ist angelehnt an das frühere Abfischen der Fischteiche in den Teichwirtschaften. Bereits im Mittelalter hatten Mönche fließende Gewässer in eine Teichlandschaft umgewandelt und konnten so den Speiseplan während der Fastenzeit bereichern. Um diese Tradition zu pflegen machte sich die Jugendgruppe am 26.10.2013 auf den Weg nach Vippachedelhausen. Wir waren an diesem Sonnabend nicht so viele, denn einige unserer Jungangler waren vielleicht in den Herbstferien verreist. Aber die Mitgereisten hatten viel Spaß und wir hatten zum ersten Mal auch ein Mädchen in unseren Reihen.

2013 Abangeln_11 2013 Abangeln_62013 Abangeln_2

Zu dieser Veranstaltung war das Motto der Vielfalt ausgegeben und so war eine große Palette an Futter und Ködern im Wasser. Obwohl das Wetter mitspielte war die Fangquote nicht sehr hoch. Wir waren also alle darauf angewiesen, dass die Muttis zu Hause etwas Gutes gekocht hatten.

Wir erinnerten uns daran, dass Angeln schon eine über zweitausendjährige Geschichte hat und da wurde auch nicht immer etwas gefangen.

Trotzdem hatten aber alle gute Laune als es nach Hause ging. Die Anwesenden versprachen, sich bis zu unserer Weihnachtsfeier Gedanken zu machen, was wir im nächsten Jahr in unseren eigenen Veranstaltungsplan aufnehmen wollen.

 

Es berichtete für alle

Euer Jugendwart Rolf

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok